Hier finden Sie uns

4MSysteme GmbH
Gmünder Straße 65
73614 Schorndorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 7181 9695945+49 7181 9695945

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Energieaudit DIN EN 16247-1:2012

 

Zur Umsetzung von Artikel 8 der EU-Energieeffizienz-Richtlinie 2012/27/EU (EED) wurde das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) im April 2015 dahingehend geändert, dass Nicht-KMU (Kleine und mittlere Unternehmen) verpflichtet werden, periodische Energieaudits alle vier Jahre durchzuführen. Das Energieaudit nach DIN EN 16247-1 ermittelt punktuell den Status quo des Energieverbrauchs. Dabei findet eine systematische Inspektion und Analyse des Energieverbrauchs und des Energieeinsatzes statt. Ziel des Audits ist es, Potenziale für Energieeffizienzverbesserungen aufzuzeigen.

Im Jahr 2019 gilt für viele Unternehmen, dieses Energieaudit zu wiederholen.

 

Die Vorgaben des EDL-G betreffen alle Gewerbe, die nach der Definition der EU keine KMU und nicht nach DIN EN ISO 45001 zertifiziert sind. 

Diese Nicht-KMU kennzeichnen sich dadurch, dass sie mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen oder mehr als 50 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften und eine Bilanzsumme von mehr als 43 Millionen Euro aufweisen.

 

Unser Bafa gelisteter Berater untersucht und analysiert in einem Energieaudit nach DIN EN 16247-1 systematisch den Energieeinsatz und -verbrauch in ihrem Unternehmen.

Dazu werden in einem ersten Schritt die Ziele, den Anwendungsbereich, die Grenzen und die Untersuchungstiefe des Energieaudits mit dem Auftraggeber festgelegt. Anschließend werden die unternehmensinternen Prozesse, Querschnittstechnologien und das Nutzerverhalten analysiert. Dadurch werden geeignete Energiekennzahlen festgelegt und Energieeinsparmaßnahmen anhand von Wirtschaftlichkeitsberechnungen monetär bewertet, um aufzeigen zu können, welche Investitionen sich in welchem Zeitraum rentieren. Abschließend werden die wesentlichen Einsparpotenziale und die Maßnahmen in einem Energiebericht zusammengefasst.

Ein Energieaudit ist somit ein erster wichtiger Schritt für ihr Unternehmen, unabhängig von ihrer Branche oder Größe, ihre Energienutzung zu optimieren und ihre Energieeffizienz kostensparend erfolgreich voranzutreiben.

 

Der Auditprozess nach DIN EN 16247-1 gliedert sich in 7 Schnitte:

Energieaudit Ablauf Energieaudit 16247

 

 

 

 

 

 

1.. Erstkontakt

Der Energieauditor/ Berater klärt mit dem Unternehmen die Rahmenbedingungen der Beratung.

 

 

2. KickOff

Die zu liefernden Daten, sowie die praktische Durchführung des Energieaudits werden gemeinsam erörtert. Anschließend wird festgelegt wo noch Messungen erfolgen müssen.

 

 

3. Datenerfassung

Der Energieauditor/ Berater erfasst die notwendigen Informationen und Daten der energieverbrauchenden Systeme und Einrichtungen.

 

4. Begehung

Durch den Energieauditor erfolgt eine Begehung der zu prüfenden Objekte, um zusätzlichen Datenbedarf zu ermitteln. Dabei werden das Nutzerverhalten und dessen Auswirkung auf den Energieverbrauch betrachtet.

 

5. Analyse

Der Energieauditor erstellt eine Übersicht der Ist-Situation und zeigt Ansätze zur Verbesserung der Energieeffizienz auf.

 

6. Berichterstellung

Durch den Energieauditor wird ein Bericht vorgelegt, der die Ergebnisse des Audits zusammenfasst und systematisch Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz betrachtet. Dabei werden konkrete Vorschläge zur Umsetzung von Maßnahmen gemacht. 

 

7. Abschlussbesprechung

Der Energieauditor präsentiert die Ergebnisse des Audits, beantwortet Rückfragen und übergibt den Energiebericht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 4MSysteme GmbH